Deutsch English
Wir über uns
Mitglieder
Links
Impressum

 

News

Das Leben als Theaterstück - Jugendarbeit in El Salvador


Die Maras verlassen, das geht oft nur über die eigene Leiche. Glücklicherweise ist dies nur eine Szene des Theaterstücks der Jugendgruppe aus Tonaca in El Salvador. Doch auch wenn es Theaterblut ist, das sich auf dem Boden ausbreitet, der Marero in Wirklichkeit eine junge Frau und die ganze Handlung erfunden, so spielen die Jugendlichen doch ihr Leben. Es geht um häusliche und alltägliche Gewalt, um kriminelle Jugendbanden - die so genannten Maras – und um soziale und gesellschaftliche Probleme.
 
Im Publikum sitzen ihre Familien – vor allem Mütter – die sich um ihre Kinder sorgen, da es in Tonaca nur wenig Perspektive für sie gibt. Viele Jugendlichen schließen sich den Maras an. Die Frauen von Tonaca, die inzwischen in einer Frauengruppe organisiert sind, haben ihre Kinder überzeugt,  eine alternative Jugendgruppe zu gründen und ihnen einen Raum für ihre Treffen zur Verfügung gestellt. Kurzerhand haben die Jugendlichen aus dem alten Schuppen ein Theater gemacht.
 
Anlässlich eines Regionaltreffens aller Partnerorganisationen von AWO International in Zentral- und Mittelamerika besuchten auch die Vertreterinnen und Vertreter der Organisationen sowie Christiane Schulte, Koordinatorin von AWO International, das ungewöhnliche Theater von Tonaca. Am Ende gab es für die engagierten Jugendlichen großen Applaus.