Deutsch English
Wir über uns
Mitglieder
Links
Impressum

 

News

Ausstellung im Roten Rathaus Berlin: "Nach der Tsunami-Katastrophe - Wie funkioniert der Wiederaufbau?"


Vom 27. bis 29. September lädt das BMZ im Rahmen der fünften Asien-Pazifik-Woche zur öffentlichen Ausstellung „Nach der Tsunami-Katastrophe - Wie funktioniert der Wiederaufbau?“ ins Rote Rathaus Berlin ein. 15 Organisationen und Institutionen, die vor Ort am nachhaltigen Wiederaufbau beteiligt sind, zeigen ihre Aktivitäten, Strategien und Maßnahmen. Auch die Bremer Arbeitsgemeinschaft für Überseeforschung und Entwicklung (BORDA) wurde als Aussteller eingeladen.

BORDA ist im Zuge des Wiederaufbaus in Aceh, Indonesien in Zusammenarbeit mit ihren Partnerorganisationen BEST und Bali Fokus beim Wiederaufbau der sanitären Grundversorgung tätig und wird hierbei finanziell vom BMZ und der Aktion "Bremen hilft!" unterstützt.

Durch eine bereits seit 15 Jahren bestehende Kooperation mit indonesischen Partnerorganisationen in den Bereichen "Community Sanitation" und der dezentralen Abwasserentsorgung konnte im Juli im acehnesischen Dorf Rheum Baroh die erste Gemeinschaftssanitäranlage fertiggestellt und den Anwohnern übergeben werden. Wegen des großen Bedarfs an sanitärer Grundversorgung soll diese Anlage auch als Demonstrationsprojekt für weitere derartige Maßnahmen dienen.

Im Mittelpunkt der Ausstellung soll - so die Botschaft des BMZ - stehen, dass der Wiederaufbau Zeit und Geduld braucht, wenn er nachhaltig sein soll. Eine Botschaft, von der man nur hoffen kann, dass sie von öffentlichen Gebern wie von privaten Spendern wahrgenommen wird, denn die „Katastrophe“ ist für viele Bewohnerinnen und Bewohner der betroffenen Regionen noch längst nicht vorbei.