Deutsch English
Wir über uns
Mitglieder
Links
Impressum

 

News

Menschen - Hoffnungen - Projekte: Ein Buch erzählt vom Mut zur Selbsthilfe in Mexiko


Menschen – Hoffnungen – Projekte: Ein Buch erzählt vom Mut zur Selbsthilfe in Mexiko

Rockcafé und alternative Medizin, Tanzkurse und Stickereigenossenschaften – es gibt viele Wege, um Armut zu überwinden. Das Kolpingwerk in Mexiko hat 120 Kolpingfamilien, die sich als Selbsthilfegruppen verstehen und ihr eigenes wie auch das Leben ihrer Mitmenschen positiv verändern wollen. Das 25 jährige Bestehen des Nationalverbandes hat die Autorin Ima Drolshagen zum Anlass genommen, um im Auftrag des Diözesenverbandes Paderborn über die vielfältigen Projekte im Land zu berichten.

Von Marmeladenkochern und Vanillebauern ist ebenso zu lesen wie von kleinen Tortillafabriken und ökologischen Kaffeeplantagen. Das gemeinschaftliche Zusammenleben wird auf dem Sportplatz, bei Spielenachmittagen oder in der Jugendgruppe gefördert.

Aber auch die Probleme werden thematisiert. Wo sich durch Landflucht Mitglieder drastisch verringern oder die Entscheidung für ein falsches Produkt Projekte finanziell belastet, müssen Alternativen gefunden werden. Auch davon erzählt das Buch, das nicht nur die alles in allem sehr erfolgreiche Arbeit einer NPO darstellt, sondern gleichzeitig die Menschen Mexikos mit ihrer Kultur, ihrem Tatendrang und ihren Träume vorstellt.

Ima Drolshagen
Menschen – Hoffnung – Projekte
Die Arbeit des Kolpingwerkes Mexiko

BDKJ-Verlag, ISBN 3-9807411-6-8