Deutsch English
Wir über uns
Mitglieder
Links
Impressum

 

News

BORDA/ASA Stipendiatenprogramm: Indische Jungingenieure waren drei Monate in Deutschland


Als ein Beitrag der BORDA zur Erreichung der Millenniumentwicklungsziele konnte den beiden indischen Jungingenieuren (Ms. Dhairya Dholakia, Mr. Amit Sawant) aus Partnerorganisationen der BORDA im Rahmen des BORDA/ASA -Stipendiatenprogramms ein dreimonatiger Deutschlandaufenthalt ermöglicht werden.

Mit finanzieller Förderung durch den Ostasiatischen Verein Bremen e.V. und in Kooperation mit InWent, Berlin, konnten die beiden Stipendiaten in den letzten Monaten im Rahmen von Betriebsbesichtigungen, Kurzpraktika und Messebesuchen vielfältige Einblicke in hiesige Rahmenbedingungen, technologische Ansätze und Betreibermodelle verschiedener Abfall- und Abwasserentsorgungskonzepte gewinnen und unter Berücksichtigung des Klimaschutzes analysieren. Ziel ihres Aufenthaltes in Deutschland war es, nach Methoden und Konzepten Ausschau zu halten, die für eine praktische Übertragung in die Rahmenbedingungen ihrer Arbeit in Indien geeignet sein könnten.

Von August bis November wird der zweite Teil des diesjährigen Austauschprogramms stattfinden: In der Südphase des Projektes werden die beiden Bremer Studenten (Caroline Lübke und Roland Schumacher) zunächst BORDA Projekte zur dezentralen Wasser- und Energieversorgung in Maharashtra und Ladakh besuchen. Im Anschluss daran werden sie in den Bergregionen Nordindiens eine Sektorstudie unterschiedlichster Betreiber von Wasser- und Energieversorgungsanlagen erstellen. Die Ergebnisse beider Projektphasen dienen dem indischen Partnernetzwerk der BORDA, CDD, zur Ausweitung ihrer Dienstleistungen.