Deutsch English
Wir über uns
Mitglieder
Links
Impressum

 

News

12. Internationaler Genossenschaftstag der Vereinten Nationen am 1. Juli 2006


Der diesjährige Genossenschaftstag steht unter dem Motto „Peacebuilding through Cooperatives“. Genossenschaften in Entwicklungs- und Transformationsländern ermöglichen breiten Bevölkerungsschichten den Zugang zu Märkten und tragen zur Überwindung von Armut sowie zu Änderungen der Sozialstruktur bei. Sie fördern lokale und regionale Wirtschaftsstrukturen. Durch kooperative Selbsthilfe wird die wirtschaftliche Entwicklung nachhaltig vorangetrieben und Menschen die Chance gegeben, am wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt teilzuhaben.

Der DGRV ist Förderer des Genossenschaftswesens im In- und Ausland. In Zusammenarbeit und mit Förderung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und anderen Partnern (GTZ, KfW, Weltbank) unterstützt der DGRV den Aufbau von Genossenschaften in Entwicklungs- und Transformationsländern. Dabei sind die entwicklungspolitischen Aktivitäten des DGRV Teil der Entwicklungszusammenarbeit der Bundesregierung und den „Millennium De-velopment Goals“ verpflichtet.

Mit der ILO, dem International Labour Office der Vereinten Nationen, arbeitet der DGRV insbesondere im Rechtsbereich zusammen. Ziel der Förderung ist der Aufbau von nachhaltig sich selbst tragenden, unternehmerischen Genossenschaften und ihren Verbund- und Verbandsstrukturen im Finanzsektor, im gewerblichen Bereich sowie im Agrarsektor. Dies geschieht auf verschiedenen Ebenen, z. B. bei rechtlichen Rahmenbedingungen, bei der Bankenaufsicht, bei genossenschaftlichen Prüfungssystemen, im Bereich Microfinance mit Armutsgruppen sowie bei der Aus- und Weiterbildung. Durch gezielte Fördermaßnahmen soll vor allem der Aufbau von Kleinst-, Klein- und mittleren Unternehmen unterstützt werden.

Der DGRV ist sowohl der Spitzenverband als auch Prüfungsverband der deutschen Genossenschaftsorganisation, die mit über 17,4 Mio. Mitgliedern in ca. 5.300 Genos-senschaften die bei weitem mitgliederstärkste Wirtschaftsorganisation in Deutschland ist.